FreightHub

 

FreightHub ist ein junges, internationales Unternehmen, das von einem sehr erfahrenen Gründerteam (Google, DailyDeal, Bain und Konux) geführt wird.  Als digitale Spedition hat FreightHub das Potenzial, eine ganze Branche neu aufzustellen. Die Idee entstand nach tiefergehender Analyse der Logistikindustrie. Dabei haben die Gründer festgestellt, dass heutige Prozesse und oft noch analoge Informationsflüsse zu Ineffizienzen, Zeitverzögerungen und hohem Aufwand für Kunden führen. Zum Beispiel war es bisher nicht möglich wie bei einer Flugbuchung online ein Angebot zu erhalten und dieses dann direkt zu buchen. 

Gründungsjahr: 2015

Anzahl Mitarbeiter: 150 

Gründer: Ferry Heilemann (CEO), Erik Muttersbach (CTO), Michael Wax (CCO)

Standorte: Berlin, Hamburg, Köln und Hong Kong

Team und Teambuilding

Bei FreightHub arbeiten Menschen aus mehr als 30 verschiedenen Nationen, Amtssprache ist daher praktischer Weise auch Englisch. Außerdem wird auf Deutsch kommuniziert, und gelegentlich in anderen Sprachen, allerdings in privatem Rahmen. In diesem Startup arbeiten Menschen mit verschiedensten Ausbildungen, Studienabschlüssen und Berufserfahrung. Es gibt jüngere Studienabgänger, aber auch Mitarbeiter mit mehrjähriger Erfahrung. Die meisten kommen aus der Logistik oder haben einen volkswirtschaftlichen Hintergrund.

Weiterbildung

Nach Vollendung der Probezeit gibt es für jeden Mitarbeiter eine Zulage für die persönliche Weiterbildung, die für die eigene Fortbildung verwendet werden kann. Zusätzlich gibt es regelmäßige “Learn & Grow” Präsentationen, bei denen Teammitglieder bestimmte Themen vorstellen. Außerdem gab es in der Vergangenheit und wird es in der Zukunft, mehrstündige Gastvorträge oder Trainings zu Themen wie Gesundheit, Leadership und Gesprächsführung geben. 

Schwerpunkte im Bewerbungsgespräch

Es werden Menschen gesucht, die ihren Job lieben und sich weiterentwickeln wollen. Die berufliche Qualifikation ist natürlich wichtig. Da FreightHub sich als junges und hochdynamisches Unternehmen versteht, liegt aber auch ein großer Schwerpunkt auf der Persönlichkeit eines Kandidaten, gemeinsam mit dem Bewerber will man herausfinden, ob jemand zum Unternehmen passt und ob FreightHub das richtige Umfeld für die persönlichen Entwicklungsziele bieten kann.

Unternehmenswerte

Vertrauen

Transparenz

Verlässlichkeit

Respekt

Fairness, Transparenz und Perfektion

Der Status quo wird ständig in Frage gestellt. Dabei wird intern und extern auf Fairness und Transparenz gesetzt. Die Mitarbeiter sind angehalten, sich Herausforderungen zu stellen. Natürlich passieren dann auch mal Fehler. Wichtig ist dann, dass ein Mitarbeiter aus ihnen lernt. Um erfolgreich zu sein, braucht es meist auch die Bereitschaft, ein kalkulierbares Risiko einzugehen. Zudem herrschen flache Hierarchien und jeder hat die Möglichkeit, eigene Ideen und Lösungsvorschläge einzubringen. 

„Trial and Error“ kann sich das Unternehmen in der Logistik-Branche nicht leisten. Es geht viel mehr darum, Herausforderungen anzunehmen und täglich besser zu werden. Insofern wird immer das Optimum angestrebt, ohne dabei den Blick für die Verhältnismäßigkeit zu verlieren.

Team-Building 

FreightHub verfolgt eine Reihe interessanter Maßnahmen, um das Zusammenleben und den Austausch im Team zu stärken:

  1. Lunch Roulette: Mitarbeiter werden für die Mittagspause per Zufall zusammengewürfelt.

  2. Newbie Lunch: In den ersten zwei Wochen haben alle neuen Mitarbeiter abwechselnde Partner für die Mittagspause.

  3. Projekte, die Department-übergreifend gestaltet werden.

  4. Events wie Montagsfrühstück, Freitagabend Pizza & Beer, Sommer/Winterfeier. Alle Events sind in einem “Kulturkalender” auch bei wachsenden Teams einsehbar.

  5. Vorträge von Mitarbeitern zu ihren Erfahrungen aus anderen Unternehmen/Stationen.

  6. Intern und extern organisierte Trainings.

  7. Mitarbeiter organisieren sich in Sport, Freizeit und verreisen gemeinsam.

Sehr erfahrene und zugängliche Gründer

Die FreightHub Gründer Ferry Heilemann (CEO), Erik Muttersbach (CTO) und Michael Wax (CCO) arbeiten eng mit dem gesamten Team zusammen. Sie sitzen vor Ort und sind immer für ein Gespräch offen. Ferry Heilemann hat bereits 2009 mit seinem Bruder Fabian Heilemann ein erfolgreiches Start-Up, die Gutschein-Plattform DailyDeal, gegründet und später an Google verkauft. Michael Wax war Mitgründer der Konux GmbH, die bisher bereits > 50M USD Finanzierung erhalten hat. Erik Muttersbach war bereits bei Daily Deal als CTO tätig.

Erfahre mehr in diesem Video

Erfahre mehr in diesem Video

Mehr über FreightHub findest du hier.

ContaCt

Goaldies Devops Jobs Berlin

Luisenstraße 53

10117 Berlin

hi@goaldies.com

Alexander Voigt

    ©2019 by Goaldies 

    Devops jobs in Berlin